FAQ

Außenwerbung gehört zu den wichtigsten Werbeformen im Media-Mix. Plakatwerbung kann nicht abgeschaltet oder überhört werden und eignet sich sehr gut für Image- wie auch Abverkaufs-Kampagnen. Ob lokal, regional oder bundesweit – mit Plakatwerbung erreichen Sie Ihre Zielgruppe rund um die Uhr mit geringen Streuverlusten.

Weitere Infos und Argumente für die Außenwerbung finden Sie hier.

Sie definieren den Zeitpunkt der Kampagne, Ihr Zielgebiet (Einzelstandort bzw. Streuung regional oder national), die Art der Werbeträger und Ihre Zielgruppe – dies alles anhand Ihrer Kommunikationsziele. Sofern es konkrete Selektionswünsche (z. B. Aushang direkt am PoS) gibt, teilen Sie uns diese ebenfalls mit. Auf Basis dieser Daten erstellen wir Ihnen ein Angebot mit der Übersicht der Kosten, möglicher Freizahlen und allen spezifischen Informationen. Nach Auftragserteilung werden Ihnen die Auftragsbestätigung, das Standortverzeichnis sowie die Versandanschrift für den Plakatversand übermittelt. Die gedruckten Plakate gehen an das Versandlager und kommen zum gewählten Termin in den Aushang.

Bei der Schaltung von Plakatwerbung ist zu beachten, dass neben den Kosten für die Anmietung der Plakatfläche (Aushang) noch die Druckkosten für das Plakat und, sofern noch kein Motiv vorhanden, auch die Kosten für die Gestaltung entstehen.

Die Preise für die Anmietung variieren stark und sind abhängig von der Art des Werbeträgers, dem Standort und einigen weiteren Faktoren. Gerne nutzen Sie unser Buchungstool oder setzen sich für eine Beratung mit uns telefonisch in Verbindung.

Die Druckkosten sind abhängig von der Auflage – je höher die Auflage, desto geringer der Stückpreis pro Plakat.

Gerne können Sie hierzu unser Onlinebuchungstool nutzen – unsere Mitarbeiter stehen aber auch jederzeit für eine telefonische Beratung zur Verfügung!

Grundsätzlich ist eine Reservierung leider nicht möglich. Warten Sie also nicht zu lange, wenn Sie eine bestimmte Fläche zu einem gezielten Termin belegen möchten.

Für Plakatbuchungen endet die Storno- bzw. Rücktrittfrist in der Regel 60 Tage vor dem jeweiligen Aushangtermin. Die genauen Regelungen entnehmen Sie bitte unseren AGBs oder setzen sich mit einem unserer Mitarbeiter in Verbindung.

Plakatwerbung ist ideal für lokale bzw. regionale Werbung, da dort geworben werden kann, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält – ohne große Streuverluste wie in anderen Werbeformen. Gerne beraten Sie unsere Mitarbeiter und erstellen Ihnen ein auf Ihre Wünsche abgestimmtes Angebot aus unserem bundesweiten Werbeträgernetz.

Einige Standorte, insbesondere Großflächenwerbetafeln, unterliegen sogenannten Produktsperren. Gegebenenfalls sind hier einzelne Produkte nicht zum Aushang zugelassen, z. B. an Verbrauchermärkten für Konkurrenzunternehmen oder an Schulen Werbung für Tabak. Sollte der Aushang ihres Werbemotivs an der von Ihnen gewählten Werbefläche nicht möglich sein, erhalten Sie umgehend eine entsprechende Mitteilung.

Je nach Werbeträger-Art variieren hier die Vorlaufzeiten. Zu beachten ist die Zeit, die der Druck und die Anlieferung Ihrer Plakate in Anspruch nehmen. Zudem sollten die Plakate ca. 10–15 Tage vor dem eigentlichen Aushangtermin im entsprechenden Plakatlager vorliegen. Kurzfristige Aushänge sind jedoch in Absprache ebenso möglich, wie langfristig über das Jahr geplante Aushänge. Mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie hier detaillierte Informationen.

Sämtliche Werbeträger der Außenwerbung unterliegen festen Aushangterminen, die unternehmensunabhängig vom Fachverband für Außenwerbung e. V. jährlich festgelegt werden.

Der Großteil der Plakatflächen (Großfläche, Mega-Lights, Säulenwerbung) wird in sogenannten Dekaden gebucht. Eine Dekade umfasst einen Belegungszeitraum von 10 bzw. 11 Tagen. Der Dekadenplan ist in drei Klebeblöcke unterteilt, in denen die Klebung der Plakate jeweils um drei bis vier Tage versetzt beginnt.

Eine wochenweise Belegung erfolgt z. B. bei City-Light-Postern und City-Light-Säulen. Hier erfolgt der Aushang immer dienstags. Diese Außenwerbemedien können jedoch nur netzweise gebucht werden.

Den Dekadenplan erhalten Sie mit Ihrer entsprechenden Buchung. Er steht Ihnen aber auch jederzeit zum kostenfreien Downloaden bereit.

Welchem Block der von Ihnen gewünschte Werbeträger unterliegt, ist in unserem Onlinebuchungstool gekennzeichnet. Sie erhalten die entsprechenden Informationen mit Ihrer Buchung durch einen unserer Mitarbeiter.

Mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten Sie von uns direkt die Anschrift des entsprechenden Plakatlagers, das für die Anbringung zuständig ist. Die Anschrift geben Sie an Ihre Druckerei weiter und der Versand erfolgt somit direkt von der Druckerei ans Plakatlager. Bei einer überregionalen Kampagne werden die Plakate in Teillieferungen an mehrere Plakatlager geliefert. Das Plakatlager gibt die Plakate dann an den zuständigen Plakateur weiter, der diese anhand des Dekadenplans in Aushang bringt.

Bitte beachten: In der Außenwerbung gibt es – unternehmensunabhängig und branchengleich – einen Vor- und Nachklebetag. Dies ist auch auf dem Dekadenplan vermerkt. In der Praxis bedeutet dies, dass das Plakat einen Tag vor bzw. einen Tag nach dem gebuchten Datum geklebt werden kann. Hierauf haben wir keinen Einfluss, da es sich hier um die vom Plakateur aus logistischen Gründen festgelegte Klebetour handelt. Ihr Plakat hängt dann aber auch einen Tag kürzer bzw. länger – Sie bekommen also die Leistung, für die Sie bezahlen.

Die Anbringung des Plakates ist im Preis für die Miete der Werbefläche enthalten. Somit fallen hier keine zusätzlichen Kosten an.